Stellungnahme des BV zur Adendorfer Baupolitik

Der Bürgerverein ist 15 Jahre alt

15 Jahre gibt es nun schon den Bürgerverein. Grund genug zu feiern, was wir natürlich auch ausgiebig taten.

Da war die Veranstaltung am 4.5.08 auf dem Rathausmarkt mit dem Musikkorp der freiwilligen Feuerwehr Artlenburg, welches für Unterhaltung bei den Besuchern, Gästen und Mitfeiernden sorgte. Es hat uns viel Spaß (natürlich auch Arbeit) gemacht die Veranstaltung zu organisieren und wir waren überrascht, wie viel Besucher trotz gleichzeitig stattfindender Konfirmationen den Weg zu uns gefunden haben. Ein Zeichen für die Akzeptanz des BV bei den Adendorfer Bürgern. Leider haben wir keine Fotos von der Veranstaltung. Sollte jemand Fotos haben und diese gerne hier veröffentlicht sehen, so bitten wir darum, sich über die Kontaktseite (Vorstand > Reiner Pohlmann) bei uns zu melden. Wir setzen uns dann mit dem- oder derjenigen in Verbindung.

Als Highlight war natürlich wieder die Schifffahrt von Scharnebeck bis in den Hamburger Hafen und zurück am 31.05. Als wir veröffentlichten, dass eine Schifffahrt geplant ist und wo die Karten zu bekommen sind, waren diese in kurzer Zeit verkauft. Da es jetzt zum dritten Mal war, das wir diese Fahrt machten, wussten die Adendorfer natürlich bescheid und beeilten sich entsprechend. Wäre es nach den Anfragen gegangen, hätten wir gleich zwei Schiffe chartern können.

Begleitet hat uns bei wunderschönem Wetter der Lüneburger Chantychor, bei dem wir uns für die gelungene Darbietung seines Könnens bedanken möchten. Die Stimmung an Bord war toll und alle hatten ihren Spaß. Einzig beim Verteilen der Erbsensuppe gab es ein kleines Problem, sie reichte nicht für alle. Vielleicht haben wir beim Ausschenken die Schüsseln zu sehr gefüllt, so dass plötzlich die Suppe zu Ende war, bevor gleiches mit der Warteschlange an der Ausgabe passierte. Dafür möchten wir uns bei denjenigen entschuldigen, die davon betroffen waren. Das Kuchenbuffet andererseits war mehr als ausreichend, so dass noch einiges übrig blieb.

Wie am Anfang der Fahrt, bevor es auf das Schiff ging, so auch am Ende, als dieses wieder verlassen werden sollte, gab es ein kleines Problem. Die Pforte am Anleger war verschlossen, so dass kein Einlass und später kein Verlassen möglich war. War zu beginn das Schloss auch nicht abgeschlossen, was natürlich nicht sichtbar war und sich schnell beheben ließ, so war es beim Verlassen abgeschlossen. Somit blieb dem Schiffsführer nichts weiter übrig, als das Schloss zu knacken. Es war halt ein kleines Schmankerl zum Schluss, welches wir allerdings nicht geordert hatten.

Wenn Sie noch Anmerkungen zur Schifffahrt haben, so nutzen Sie einfach unser Gästebuch

Auf dem ersten Foto der unten stehenden Galerie möchte ist der alte und langjährige Vorstand zu sehen, der in der Positionen 1/2/3. Vorsitzender sowie Rechnungsführer die gesamten 15 Jahre zusammen gearbeitet hat.

Spende der Neuapostolischen Kirchengemeinde Adendorf

Die Mitglieder der Neuapostolischen Kirchengemeinde Adendorf sammelten für den Hilfsfond des Bürgervereins : Bürger helfen Bürgern in einer Veranstaltung der Kirchengemeinde

1172,60 €

Der Vorstand des Bürgervereins möchte sich auf diesem Wege für die großzügige Spende bedanken.

In einer Zeit, in der mittlerweile jeder sich selbst der Nächste ist, ist es nicht unbedingt an der Tagesordnung ein Hilfsfond zu unterstützen, der sich nicht mittels Pressemitteilungen in der Öffentlichkeit bekannt macht. Daher sind wir sehr erfreut über die Spende und können so bedürftigen Personen in Adendorf weiterhin helfen.

Sollten auch Sie diesem Hilfsfond eine Spende zukommen lassen wollen, hier unsere Bankverbindung:

Bürgerverein Adendorf
Sparkasse Adendorf
Kto. 101 01 80
Blz. 240 501 10
Stichwort: Bürger helfen Bürgern

Bericht zur JHV 2008

 

Die JHV des Bürgervereins war in diesem Jahr überdurchschnittlich gut besucht.

Lag es an den Neuwahlen zum Vorstand, an dem vorab stattfindenden Buffet, oder dem Auftritt des Lüneburger Seniorencarbaretts ?
Woran auch immer, es waren fast 70 Mitglieder und Besucher erschienen und wir möchten uns für die rege Teilnahme herzlichst bedanken.

Jahreshauptversammlungen sind normalerweise immer trockene Veranstaltungen. Es werden die neuesten Zahlen genannt, die Geschehnisse des letzten Jahres durchgegangen und nicht selten kommt die Selbstbeweiräucherung des Vorstandes. Nicht so beim BV. Sicher, auch hier müssen Zahlen genannt werden, Aktivitäten des Vereins und des Vorstandes dargestellt werden, aber, es geht auch ohne sich ins Licht zu stellen. Mit kurzweiliger Präsentation ging Herr Gratzke als 1. Vorsitzender die anstehenden Punkte durch, bis es zur Entlastung des Vorstandes kam und die anschließende Neuwahl anstand.

Hier traten leider der langjährige 2. Vorsitzende und Gründungsmitglied Wolfgang Stührenberg und die 3. Vorsitzende und ebenfalls Gründungsmitglied Anne Burmester aus gesundheitlichen und Altersgründen zurück.
Der noch verbliebene Vorstand dankte den beiden mit jeweils einem in Leinwand gefasstem Bild der Johanneskapelle.

Bei der anschließenden Wahl wurden folgende Vorstandsmitglieder gewählt:

1 Vorsitzender Jürgen Gratzke
2 Vorsitzender Richard Peters
3 Vorsitzende Marlies Jagusch
Rechnungsführer Reiner Pohlmann
1 Schriftführer Ulrich Prinz
2 Schriftführer Rolf Tiede
1 Beisitzer Adolf Dreyer
2 Beisitzer Ulrich Picht
3 Beisitzer Claas-Tiedo Mundhenke
Kassenprüfer Peter Bollmann
Kassenprüfer Manfred Stephan
Stellv. Kassenprüfer Albert Paulisch
Stellv. Kassenprüfer Franz Josef Nieberding

 

Löwe und Krug 2007
Loewe2007.pdf
PDF-Dokument [179.7 KB]

Aktuelles und Kurzinfos

Nächste Veranstaltung des Bürgervereins:

 

05.05.2019

Bürgerflohmarkt im Eisstadion

08.05.2019

Vorstellung der Bürgermeisterkandidaten in der Bücherei

Alle Infos